GRATIS TIPPS & TRICKS

Googles neue „Frage und Antwort“ Funktion

Natalia Zaugg, Founder

5. November 2017

 

Google verbessert weiterhin seine Suchergebnisse für die User und fokussiert sich dabei auf lokale Betriebe. Das Ziel bleibt immer das selbe: qualitativ gute und vor allem relevante Ergebnisse anzuzeigen. Wir haben ja bereits ein neues Feature vorgestellt, die Google Posts, und in diesem Artikel werden wir uns auf die neue Funktion „Fragen und Antworten“ fokussieren.

 

Was Sie über Googles „Fragen und Antworten“ wissen müssen

Google hat im August 2017 dieses neue Feature lanciert, damit User – also potentielle Gäste – Fragen über Ihren Betrieb stellen können. Diese Fragen und die Antworten dazu, erscheinen auf dem Eintrag von Google Maps. Hier sehen Sie ein Beispiel dazu:

 

Google’s new Q&A feature: what do you need to know?

Googles neue Funktion ist definitiv sinnvoll für (potentielle) Gäste, welche die nötigen Informationen nicht direkt auf dem Google-Eintrag oder auf der Homepage finden. Die Barriere ist sehr tief hier eine Frage zu stellen und für Sie als Restaurant oder Hotel ist es ein weiterer Kanal, um mit Ihren Gästen zu kommunizieren.

 

Wie jeder von Nutzern generierte Inhalt, hat auch die „Fragen und Antworten“ Funktion einen Einfluss auf Ihre Online-Reputation. Deshalb ist es wichtig, dass man hier aktiv die Steuerung übernimmt.

Wie optimieren Sie Googles „Fragen und Antworten“ Funktion?

1. Nutzen Sie dieses Feature für Ihr Restaurant oder Hotel. Denn bei den gestellten Fragen, kann jeder Nutzer eine Antwort schreiben und das kann zu ungewollten Diskussionen führen. Bestimmen Sie also den Inhalt selbst.
Die Funktion erscheint automatisch in Ihrem Google My Business Eintrag – man hat keine Möglichkeit die Funktion zu deaktivieren.

 

2. Wenn Sie bereits Fragen im Kopf haben, die kommen könnten, stellen und beantworten Sie die gleich selbst. So behalten Sie am besten die Kontrolle über den Inhalt. Vergessen Sie nicht, sich zuerst bei Ihrem Google My Business Konto anzumelden, damit es klar ist, dass die Antworten vom Geschäftsinhaber kommen. Fragen die kommen könnten sind zum Beispiel: „Welches Gericht ist ein Muss zum Probieren?“ oder „Kann man für grosse Gruppen reservieren?“.

 

3. Schreiben Sie detaillierte und qualitativ gute Antworten. Das wirkt, wie bei Antworten auf Reviews auch, einfach professionell und Sie wollen ja, dass der Gast bei Ihnen einen Tisch oder ein Zimmer bucht.
Beantworten Sie also Fragen nicht nur mit einem „ja“ oder „nein“. Denken Sie auch daran, dass Nutzer im Nachhinein die Frage Anpassen können, Ihre Antwort bleibt aber stehen respektive müsste dann auch angepasst werden. Oder auch, dass dann Gäste das Antworten übernehmen und so augenscheinlich besser Bescheid wissen als Sie.

Wie jeder nutzergenerierte Inhalt, können auch Googles Fragen und Antworten Ihre Online-Reputation beeinflussen.

Google’s new Q&A feature

4. Posten Sie keine Werbung (die nicht zur Frage passt) und keine externe Links in Ihren Antworten. Wie bei den Online-Bewertungen auch, gelten hier die Richtlinien von Google.
Natürlich macht es aber Sinn für Sie relevante Schlüsselwörter (Keywords) einzubinden wie zum Beispiel „kinderfreundlich“ oder „vegetarische Gerichte“.

Oder auch „Werbung“ die zur Frage passt ist natürlich extrem nützlich. Wenn zum Beispiel die Frage kommt, ob es Mittagsmenus gibt, darf man ruhig sein Angebot ausloben und auf den tollen Preis und die täglich wechselnden Gerichte aufmerksam machen. Um aber das Mittagsangebot selbst, also inklusive den Speisen, zu bewerben, empfehlen wir die Google Posts.

5. Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche Fragen und Antworten über Sie geschrieben werden. Wenn Sie in Ihrem Google Maps App eingeloggt sind, erhalten Sie Push-Nachrichten wann immer jemand eine Frage oder eine Antwort über Ihren Betrieb gepostet hat. So können Sie dann rasch reagieren und die beste Antwort liefern.

Wenn dann eine Information nicht mehr aktuell ist, wie im Beispiel vom „Eleven Madison Park“, können Sie die Frage erneut beantworten und mit einem Klick auf den Daumen sicherstellen, dass die Frage weiter oben erscheint.

6. Melden Sie jeglichen unangebrachten Inhalt (Frage oder Antwort). Da die Funktion für alle offen ist, kann es leider sein, dass jemand Fragen oder Antworten schreibt, die nachteilig für Ihren Betrieb sind oder sogar Beleidigungen enthalten. Melden Sie also solche Inhalte sofort (klicken Sie neben der Frage/Antwort auf „mehr“ respektive die drei Punkte).

Ein kleiner Nachteil bietet die neue Funktion von Google allerdings: es kann sein, dass Sie weniger Klicks auf Ihre eigene Homepage haben, da die Nutzer bereits alles Wichtige bei Google gefunden haben. Wir erachten diesen Nachteil aber als eher gering, da ja die „Fragen und Antworten“ Funktion potentielle Gästen helfen soll, sich für Ihr Restaurant oder Hotel zu entscheiden. Wichtig ist einfach, dass man sich darum kümmert um nicht mögliche (Lauf-)Kundschaft zu verlieren.

Haben Sie die neue Google-Funktion bereits verwendet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns.

Wollen Sie unsere Beiträge vor der Veröffentlichung erhalten?
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Über die Autorin

Natalia schreibt mit Ihrer ganzen Passion und Kreativität nicht nur Antworten für unsere Kunden, sondern kümmert sich auch um das hauseigene Online Marketing. Sie unterstützt unsere Kunden beim Managen Ihrer Online Bewertungen und teilt auf unserem Blog Ihr Fachwissen aus der Branche und „Best Practice“ aus dem Tagesgeschäft.

Share This